Online-Shops für Babykleidung/-bedarf

Bei einem Kind, dass in einem so enormen Tempo wächst, muss häufiger der Kleidungsbestand ausgewechselt werden und dabei stößt man auf allerlei Probleme.

Zum einen steht normalerweise nicht unbegrenzt Geld zur Verfügung, sodass man auf Sales und andere Preisaktionen warten muss oder Aktionsgutscheine nutzt.

Da ich persönlich shoppen als nicht unbedingt als entspannend bezeichnen würde, gerade was Babykleidung am Tag des Beginns einer Super-Niedrig-Preis-Aktion zu kaufen, angeht, bevorzuge ich die Variante in Online-Shops einzukaufen.

Die meisten liefern mittlerweile kostenfrei oder zu Pauschale von 2,95 € bis 4,95 €. Damit kann ich leben, da ich im Regelfall mehrere Teile bestelle und nichts oder nur wenig zurück schicke.

Problem Nr. 2 ist bei Online-Kauf natürlich zum einen die Passform, zum anderen die Qualität der verarbeiteten Stoffe.

Bei Gap UK habe ich was die Qualität angeht bisher nur gute Erfahrungen gemacht, allerdings musste ich feststellen, dass die Größenangaben sehr von unseren abweichen.
Gap UK bietet Kleidung in den Unterteilung 0 – 3 Monaten, 3 – 6 Monate, 6 – 12 Monate, 12 – 18 Monate und 18 – 24 Monate für Babys. Die 6 – 12 Monate hat unser 9 Monate alter Sohn bereits gesprengt – offenbar sind englische Babys kürzer als deutsche. Die Breite der Stücke ist super, Arme und Beine sind jedoch bereits viel zu kurz. Allerdings ist dies nur bei drei Teilen der Fall gewesen – andere passen nach wie vor.

Dennoch kann ich diesen Shop nur empfehlen, weil die Qualität der Kleidung 1a ist, ebenso wie der schnelle und bei speziellen Aktionen auch kostenfreie internationale Versand.

Vertbaudet dagegen hat bei mir erst einmal keinen guten Eindruck hinterlassen. Die waren kam nach 9 Werktagen bei mir an – woran das liegt und ob Post oder Vertbaudet selbst daran Schuld trägt kann ich nicht sagen. Mein Paket sah jedenfalls so aus:

Zerfetztes neu verpacktes "Paket"
Zerfetztes neu verpacktes "Paket"

 

 

 

 

 

 

 

 

So hatte ich mir nicht vorgestellt wie meine Ware bei mir ankommen sollte. Innen war alles noch mal einzeln in Tüten verpackt, sodass zumindest die Ware selbst nicht durch Flüssigkeiten beeinträchtigt war.

Leider kam dann die Enttäuschung über die billig verarbeitete Ware aus China. Ich kann verstehen, dass wenn man Kleidung günstig verkaufen möchte, man die ganze Prozedur auslagert nach Asien, aber die Qualität darf nicht so stark wie in diesem Fall leiden. Dann darf die Kleidung gern etwas teurer sein.

Im Inneren der Oberteile fand sich ein Wust aus vier oder fünf Waschzettelchen mit Anweisungen in x verschiedenen Sprachen und dem Hinweis ich solle die Kleidung fern von Feuer halten.

Die Zettelchen nerven allein schon deswegen, weil sie bei Kindern mit empfindlicher Haut direkt zu Rötungen führen. Warum wird es nicht wie bei GAP gemacht? Dort ist die wichtigste Information auf die Innenseite des Stoffs gedruckt.

Die Nähte sind schief und krumm und schlecht versäubert, wenn man überhaupt von Versäubern reden kann. Hier wurde auf Zeit gefertigt und das sieht man den Kleidungsstücken an.

Bei den Jeanshosen wirkt der Stoff als wäre es ein Reststück aus der Jeans eines Erwachsenen. Damit hätte ich prinzipiell kein Problem, nur dass die Stärke des Jwansmaterials stark variiert je nachdem wo man die Hose befühlt. An einem Knie ist es ganz extrem – hier habe ich Angst, dass wenn der Zwerg oft genug damit herumkrabbelt, der Stoff irgendwann hin ist und hier ein großes Loch klaffen wird.

Der einzige bisherige Vorteil gegenüber der Ware vom Discounter ist  bisher die Formstabilität des Materials. Oft werden Oberteile mit jedem Waschen kürzer und dafür breiter. Dieses Problem tritt hier bisher nicht auf. Alles ist so, wie bei Lieferung.

Alles in Allem also ein eher bescheidenes Ergebnis und beim nächsten Mal wird es wohl wieder GAP sein 😉

Eine Antwort auf „Online-Shops für Babykleidung/-bedarf“

  1. Pingback: | art-ig.com

Kommentar verfassen