Auberginenpäckchen gefüllt mit Feta-Ricotta-Mischung

Auberginenpäckchen mit gebackenen Kürbiswürfeln und Paprikagemüse in Tomatensoße

Super lecker und schnell zubereitet, gut vorzubereiten und damit optimal wenn mal Besuch kommt oder als Mitbringsel (Finger Food) für die Party bei Freunden.

 

Zutaten

1 große Aubergine
Olivenöl
125 g Ricotta
100 g Schafskäse
Oregano – oder italienische Kräutermischung
1 Zwiebel

Auberginenscheiben

Aubergine in Scheiben schneiden, ca. 5mm dick, mit  Salz bestreuen und einige Minuten einziehen lassen damit die Bitterkeit aus den Auberginen verschwindet. Danach mit Küchekrepp abtupfen und mit Öl bestreichen. Im Backofen bei ca. 175°C ca. 10 Minuten backen.

Währenddessen Zwiebeln waschen, hacken, in der Pfanne mit Olivenöl andünsten. Mit Ricotta und zerbröseltem Feta mischen, Kräutermischung oder Oregano dazu mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Ich werfe währenddessen auch die Paprika gewürfelt und mit ein paar Zwiebeln in eine Pfanne und brate diese kurz an. Anschließend kommt die Tomatensoße (passierte Tomaten plus Gewürze wie Oregano, Salz und Pfeffer) dazu und köchelt dann ein wenig vor sich hin bis sie soweit eingegangen ist, dass die Konsitzenz schön sämig ist.

Auberginenscheiben im Ofen

Die Auberginen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Danach mit der Feta-Ricotta-Mischung füllen und die Auberginen zu Röllchen oder Päckchen zusammenrollen/klappen.

Im Anschluss im Ofen nochmal 20 Minuten backen. Dazu Bruschetta mit einer leichten Tomatensoße oder Paprikagemüse in Tomatensoße  – göttlich ;o)

Auberginenpäckchen mit Paprikagemüse

Eine Antwort auf „Auberginenpäckchen gefüllt mit Feta-Ricotta-Mischung“

Kommentar verfassen