SteuerSparErklärung 2014

Wir sind dieses Jahr das erste Mal auf uns allein gestellt, was die Erstellung der Steuererklärung betrifft.
In den vergangenen Jahren hat dies ein Steuerberater für uns getan.
Somit sind wir als Neueinsteiger oder Anfänger zu betrachten. Wir sind verheiratet und haben ein Kind.
Zudem habe ich neben der Arbeit studiert und mein Mann ist Soldat auf Zeit.
Wir müssen somit diverse Besonderheiten beachten.

Am Anfang braucht es aufgrund der sehr umfangreichen Möglichkeiten ein wenig Zeit um sich in die vielen
Funktionen einzuarbeiten. Die Aufteilung in Navigator links, und einem zweigeteilten Bereich rechts daneben,
ist gut gelungen.

Navigator
Schön ist die Möglichkeit im Navigator zu filtern: so werden entweder nur fertige oder unfertige Formulare angezeigt.
Auch Formulare, zu denen Notizen erfasst wurden, anzuzeigen ist möglich.

Grundsätzlich ist der Navigator nicht notwendig, wenn man alle Dokumente zur Hand hat und die Erklärung in „einem Rutsch“
machen kann. Später ist er jedoch nützlich um schnell an die korrekte Stelle zu springen.

Die Gliederung ist dabei sinnvoll und einfach verständlich.

Was absolut grandios ist, sind die Steuertipps. Denn selbst wenn man Formulare vergessen hat,
fällt dem Nutzer spätestens beim Lesen der Tipps ein, wo doch noch ein wenig Geld gespart werden kann.

Prüfer
Die Funktion prüft in Echtzeit ob Eingaben plausibel sind. So wird dann darauf hingewiesen,
dass aufgrund bestimmter Eingaben an einer Stelle zusätzlich noch an anderer Stelle Angaben notwendig sind.
Auch die Günstigerprüfung ist gut und einfach zu verstehen.

Roter Faden
Durch den roten Faden ist es einfach die Erklärung zu machen, ohne dabei ein Formular zu vergessen oder aber zu viel
Aufwand in das Ausfüllen von Formularen zu investieren, die man nicht benötigt. Super, gerade für Anfänger oder wenn sich
im Vergleich zum Vorjahr vieles geändert hat.

Belegmanager
Dieses Tool ist durchweg intuitiv zu verstehen. Das Video tut sein übriges wenn doch noch Unsicherheiten bestehen.
Klasse ist die Möglichkeit, Kategorien zu hinterlegen und ein Datum anzugeben. Uns gefällt auch,
dass Personen zugeordnet werden können. Besonders schön finden wir, dass wir die Kategorien jederzeit erweitern können.
Somit dürfte jeder, der dieses Tool nutzt, Möglichkeiten finden, um seine eigenen Kategorien zu setzen.
Natürlich dauert es länger, die Belege digital zu erfassen, dafür muss man nichts kopieren oder ewig auf seine Originale warten.

Leider fehlen uns von einigen Versicherungen noch die Rückmeldungen für das Vorjahr, sodass wir unsere Erklärung noch nicht
komplett abschließen konnten. Bisher hat aber alles einfach und gut geklappt, sodass wir zuversichtlich sind.

Verglichen mit anderen Steuererklärungsprogrammen kann die SteuerSparErklärung vor allem durch die Statusleiste überzeugen, die sofort anzeigt, wie viel Geld gezahlt werden muss oder als Erstattung zu erwarten ist. In der Anwendung ist es
ähnlich – mir fehlt eine Sprachausgabe. Gerade bei solch langen, teils drögen Texten, ist es schön, wenn man
sich auch einmal etwas vorlesen lassen kann. Ansonsten ist es aber uneingeschränkt empfehlenswert.