TRND: Syoss Testpaket

image

Das nächste Testpaket ist da. Dieses Mal kommt es von TRND und enthält eine große Flasche Shampoo und Spülung sowie 15 kleine Fläschen plus Spülungen zum weiter geben. Ein gigantisches Paket, was die Marke bzw. dieses eine Produkt sehr schnell bei einer Vielzahl Menschen bekannt(er) machen kann.
Getestet sind die Schätze bereits einige Male. Das Ergebnis überzeugt mich sehr. Testergebnisse wird es demnächst zu sehen geben.

image

image

Barilla Pesto Rustico

Vor einigen Tagen kam das Paket von Insiders.eu. Enthalten waren drei Gläschen Barilla Pesto Rustico in den Sorten Mediterranes Gemüse, getrocknete Tomaten und Aubergine. Dazu gab es Rezeptkarten und Gutscheine zum verteilen.

Probiert haben wir mittlerweile alle drei neuen Sorten. Besonders gut gefällt uns, dass die Pesto nicht ganz so Öl lastig und weniger fein püriert sind. Die etwas gröbere Stückigkeit gefällt uns sehr gut. Alles in allem muss man zwar ein wenig nach würzen weil alle drei Varianten sehr mild sind. Wer es aber gern ein wenig zurückhaltender mag, kann die drei Sorten auch direkt so unter Pasta oder Reis mischen.

image

image

Wir haben eine Low Carb Variante ausprobiert. Dazu mit dem Julienne-Schäler 500g Möhren klein schälen in Streifen und in zwei Esslöffel Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne anbraten. Anschließend 1 Glas Barilla Pesto Rustico Mediterranes Gemüse dazu geben und unter mischen. Ein wenig Parmesan darüber reiben und genießen.

Kalorien und Kohlenhydratarme und dennoch leckere Variante. Reicht für zwei bis drei Personen, je nach Hunger.

Gericht zwei ist eben so einfach zubereitet: Zwiebel anbraten, Pilze dazu geben, kurz anbraten, in Scheiben oder Würfel geschnittene Tomaten dazu geben und kurz mit braten. Währenddessen Pasta kochen. Alles mischen, Barilla Pesto Rustico Aubergine dazu geben und mit frisch geriebenem Parmesan oder Cheddar bestreuen und in der Ultra Kasserole von Tupper bei 180°C im Ofen über backen bis der Käse goldbraun ist.

image

 

Tasche Alva von Tante Anton aus Kunstleder und Astrokatzejersey

Seit es Astrokatze gibt, bin ich ihr bzw. den unter dem Label produzierten Stoffen verfallen. Aus dem grauen Retroromantikjersey wurde im vergangenen Jahr meine erste Martha von Milchmonster, damals noch kombiniert mit mintgrünem Jersey. Jetzt ist daraus eine Alva geworden. Auf die Idee bzw das Schnittmuster brachte mich das Goldkrönchen. Vielen Dank dafür!

Meine Umsetzung sieht so aus:

image

Das Kunstleder ist dunkelrot und stammt aus unserem lokalen Stoffhändler Dirk Molly.
Schrägband hatte ich noch in meinem Fundus, ebenso das anthrazitfarbene Spitzenband.
Kombiniert ist das Kunstleder mit dem Jersey Retroromantik von Astrokatze in Kastanie sowie dem farblich passenden Streifenjersey.
Dazu habe ich ein altrosa Gurtband kombiniert. Innen ist die Tasche schlicht mit einem weißen Stoff gefüttert.
Das Schnittmuster war mir vorher nicht bekannt. Aber es ist absolut super, klasse erklärt, einfach und schnell genäht uns auch ebenso einfach erweiterbar. Erstaunlich war für mich wie easy das Kunstleder zu verarbeiten war. Es hat zwar eine gewisse Dicke, weswegen ich mir für die Kunstlederteile die Vlieseline gespart habe, aber dank der Jeansnadel ging es sehr fix und einfach voran.
image

image