Jahnke Salzlakritz und Softfrudies Kaubonbons

Da ich kein Bonbon – Fan bin und im Rahmen meiner aktuellen Ernährungsumstellung auf Zucker verzichte, habe ich hier einige Tester dazu geholt, die mir mit ihrer Expertise ganz wunderbar ausgeholfen haben. 

Produktbeschreibung

Es handelt sich um Salzlakritz und Softfrudies aus dem Hause Jahnke Süßwaren, die mir bis heute nicht bekannt war. Die Salzlakritze ist tatsächlich eher ein Bonbon als eine gewöhnliche Lakritze, da sie sehr  fest ist und nur zum Lutschen geeignet ist. Ein wenig schade finde ich das schon, denn ich mag Lakritze am liebsten eben ein wenig weich. Dennoch ist geschmacklich an der Lakritze nichts auszusetzen und wenn man die Kombination mit Salz mag, kann man hier zugreifen. Alle Bonbons sind einzeln verpackt, sodass man diese auch wunderbar einzeln mitnehmen kann.

 Bei den Softfrudies handelt es sich um ein Kaubonbon mit Pfefferminzgeschmack, dass recht weich ist und schon fast im Mund zergeht. Kaubonbon mit Pfefferminzgeschmack kannte ich bisher nicht und es ist in der Tat erfrischend. An einem warmen Sommertag kann ich es mir ganz wunderbar vorstellen. Auch diese Bonbons sind einzeln verpackt und somit zum mitnehmen geeignet.

Preis

1,49 € für eine Tüte  Salzlakritz mit 125 g Inhalte u.a. bei Rewe, World of Sweets oder Amazon

1,69 € für eine Tüte Soft Frudies Pfefferminz mit 150 g Inhalt u.a. bei Rewe, World of Sweets oder Amazon

Hersteller

Jahnke Süßwaren GmbH

Fazit

Beide Sorten kamen bei meinen Testern unterschiedlich an – einige waren hellauf begeistert, andere fanden die Kombination Lakritz zum Lutschen seltsam. Geschmacklich gab es jedoch nichts auszusetzen. Wenn man Pfefferminz mag oder eben Lakritze kann man hier zu dem günstigen Verkaufspreis von 1,50 € zugreifen.

Vielen Dank an Jessica von Testen mit Spaß und Janke Süßwaren  für die tolle Testmöglichkeit im Rahmen des Bloggertreffens #BT02PtmS!

Kommentar verfassen