Was kommt nach dem Leben, nach dem Tod?

Den richtigen Titel zu wählen fällt mir angesichts der Aktualität ein wenig schwerer als sonst. Heute morgen noch las ich auf dem Ergometer im Fitnessstudio einen Artikel über die Unendlichkeit des menschlichen Lebens. Darüber wie viel Geld IT-Milliardäre in die Forschungen stecken, die eine Verlängerung des Lebens bieten. Und darüber wie unterschiedlich wir mit dem Tod umgehen, je nachdem ob wir einer Religion angehören oder nicht. Ich habe für mich noch immer keine Antwort gefunden. Nur eines weiß ich… unendliches Leben wäre vermutlich nur von kurzer Dauer, denn bereits jetzt gibt es bei gleichbleibendem Bevölkerungswachstum in einigen Jahren Probleme weil nicht genügend Lebensmittel vorhanden wären. Was passiert also wenn alles Leben endet?

Auf die Nachricht vom Tod seiner Urgroßmutter fragte unser Sohn, ob sie nun im Himmel bei ihrem Mann wäre und ob sie uns jetzt sehen könnte. Als nicht getaufter, jedoch durchaus gläubiger Mensch kann ich darauf mit einem ja antworten. Die nächste Frage zeigte mir dann worum e ging, denn Mini fragte, ob auch nicht getaufte Menschen in den Himmel kämen. Da meines Wissens vor Gott alle Menschen gleich sind, müsste ich somit auch diese Frage bejahen.  

 

Aktuell lese ich die Ender Chroniken, einigen mag der Film Ender’s Game bekannt sein, der allerdings nur eine mittelmäßige Kopie der Bücher darstellt.  In einem späteren Teil geht es um die sogenannten Aiúas, ihren Einfluss auf das Leben auf der Erde. Und die Idee, dass es etwas „da draußen“ gibt, dass bei Bedarf in einen Körper gezogen wird, finde ich wahnsinnig interessant. In einem gewissen Maße entspricht diese Vorstellung dem, was wir allgemein hin unter eine Seele verstehen. Wenn wir also davon ausgehen, dass die Aiúas vor und nach dem Tod ihres Körpers anderweitig weiter existieren und der Körper an sich nur eine Hülle darstellt, hat das zumindest für mich etwas tröstliches. Denn die Vorstellung von Himmel und Hölle ist mir zu einfach, zu wenig vielschichtig. Wie sähe mein Körper im Leben nach dem Tod aus, und wie der meiner Verwandten oder Freunde? Wäre ich jung und fit oder von Krankheiten belastet? Und würden mich Personen, die lang vor mir das Zeitliche gesegnet haben, wieder erkennen, wo sie mich doch nur 20 Jahre jünger kannten? Die Entkörperung ist für mich das einzige, was an dieser Stelle überhaupt noch einen Bestand hat. Denn Äußerlichkeiten sind, wie wir alle nur zu gut wissen, sehr vergänglich. Das einzig relevante ist somit, dass was in uns ist. 

Mir hilft der dieser Gedanke, irgendwann mit all meinen Lieben zusammen sein zu können, sie wieder treffen und den Rest der Ewigkeit miteinander verbringen zu können. Wie seht ihr das? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wenn ja, wie sieht es aus? Oder folgt danach einfach Nichts?

Aus gegebenem Anlass (m)eine Aufmunterung und die Hoffnung, dass wir uns irgendwann wieder sehen. 

Kommentar verfassen