Vorbemusterung in Oberleichtersbach – 4

Was fehlt, sind noch die Treppe und die komplette Haustechnik.

Treppen

Die Treppe ist leider ein Thema für sich. So wie sie im Standard enthalten ist, wollen wir sie partout nicht haben. Es muss also eine Alternative her und die kostet dann gleich mal richtig Geld. Im niedrigen vierstelligen Bereich beginnt es mit verschiedene Beizungen.  Komplett anderes Holz als die im Standard enthaltene Buche kostet ein Vielfaches mehr. 

Treppe in Buche (Standard)

Vielleicht liegt es mit am Licht, aber der Farbton gefällt uns persönlich überhaupt nicht. Buche an sich ist immer ein wenig altbacken, hier aber sah sie einfach schrecklich aus. Unsere Treppe wäre jetzt mit Setzstufen, das wirkt dann ja noch mal ein wenig anders, aber dennoch kann ich mich mit dieser Treppe nicht anfreunden. Im Hintergrund sieht man die verschiedenen Farbtöne, die durch Beizung dieser Treppe erreichbar wären. Das wird noch einmal eine anstrengende Phase in der eigentlichen Bemusterung hier passend zu unseren Fliesen die richtige Treppe zu finden.

Alternative Treppe

Setzstufen und komplett dunkel kann ich mir unsere Treppe auch nicht vorstellen. Das würde den Flur viel zu dunkel machen und erschlägt ein wenig. Vielleicht wäre die Alternative nur die eigentliche Trittfläche dunkel zu gestalten und den Zwischenraum weiß zu lassen?

Alternative Treppenfarbe

Eine gebeizte Treppe mit Metallelementen ist natürlich auch schick, mir aber nach wie vor zu dunkel. In Häusern mit offenem lichtdurchflutetem Flur kann das aber gut funktionieren.

Treppe im Musterhaus

In einem der Musterhäuser fanden wir diese Treppe. So kann ich mir das Ganze gut vorstellen. Die Fliesen sind hellbeige, so wie wir sie uns ausgesucht haben, die Treppe hat Setzstufen bei denen nur die Trittläche in Farbe ist (hier wohl gebeizt). 

Treppe im Musterhaus

Das ist sowie so unsere Empfehlung – vorher oder zwischendurch mal in die Musterhäuser gehen und dort Ideen sammeln. Ruhig auch Bilder machen und diese in Ruhe anschauen, raus suchen was gefällt und die Ausdrucke mit nehmen in die eigentliche Bemusterung.  Hier auf dem Bild sieht man auch die Gestaltung mit Spots im Treppenhaus, die wir ebenfalls so bzw. leicht abgewandelt bei uns nutzen wollen. 

Haustechnik

In unserem Angebot war bereits eine Gegensprechanlage drin, wobei ich das ja bei einem Haus immer unsinnig finde. Die paar Meter bis zur Haustür kann man in den meisten Fällen laufen, oder man schaut gerade aus dem Fenster wenn man im Obergeschoss ist. Dennoch gibt es sicher Gründe, eine Gegensprechanlage zu nutzen. Wahrscheinlich bin ich nur einfach nicht der Typ. Bei mir täte es auch eine normale Klingel ohne Türöffner oder ähnliches.

Gegensprechanlagen

Gegensprechanlagen, die nicht nur über Audio, sondern auch über Video verfügen, finde ich da schon deutlich spannender. Dann kann ich sehen wer vor der Tür steht. Aber dennoch: in den meisten Fällen ist eine solche Anlage im Flur eingebaut und von dort bis zur Tür ist es nicht mehr weit. Wenn eine App dazu kommt, mit der ich bspw. vom Garten aus, prüfen kann, wer da ist, dann passt das. Das unten rechts abgebildete Teil kann noch mehr, bspw. kann der Besucher Nachrichten hinterlassen für den Hauseigentümer und eine App informiert darüber, dass jemand zu Hause war. Ob der aufgerufene Preis für diesen Spaß gerechtfertigt ist und man bereit ist, diesen zu zahlen, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Gegensprechanlagen

Auch hier noch einmal Gegensprechanlagen mit Audio- und Videofunktion.

Gegensprechanlagen

Homeway – braucht man es oder geht es nicht einfach, wenn man sich ein Coax- und ein Netzwerkkabel verlegen lässt in die Räume, wo man es tatsächlich benötigt und die Steuerung dann über Raspberry und Co, vornimmt, wo sie dann benötigt wird. Wir werden es wohl ohne Homeway machen, zumal es auch hier bestimmte Auflagen gibt (keine zwei Netzwerkanschlüsse an einer Dose, u.ä.).

Homeway
Beispiel einer Verkabelung im Hauswirtschaftsraum

Was kommt sonst in unseren HWR? Gas und Strom, sowie die Belüftungsanlage. Nichts spektakuläres, aber auch all diese Gerätschaften lassen sich im Bauherrenzentrum ebenfalls anschauen. Da ich die recht uninteressant finde und mein Mann dafür zuständig ist, dass da die richtigen Gerätschaften hinkommen, habe ich nur Bilder für euch, kann dazu aber nicht mehr sagen, als fragt die Profis vor Ort. 

Schränke für den HWR
Schränke für den HWR
Schränke für den HWR

Weiter geht es im nächsten Teil mit Sanitär.

Kommentar verfassen