Unser Haus kommt – Tag 2, 3 & 4

Heute können wir erst später zum Haus fahren. Es ist bereits fast 10:00 und der Dachstuhl ist nahezu fertig, zumindest rein äußerlich. Es geht an die Dämmung des Dachstuhls und die ersten Rigipsplatten im Innern werden angebracht. Freitags ist der Kran wieder weg und die Straßensperrung behoben.

Haus von der Straßenseite
Haus von der Straßenseite

Ein Hammer liegt unter der Treppe, eine Terrassentür ist zu Bruch gegangen und mit einer Osb Platte zumindest soweit abgedichtet, dass das Gebäude denn abgeschossen ist. Überall liegen Arbeitsmittel und Werkzeuge. Aber es handelt sich um eine Baustelle und wenn der Trupp so am besten arbeiten kann, soll es mir recht sein. Vermutlich bin ich einfach ein wenig pingelig. Mittels der Bilder im Beitrag kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden.

Essbereich
Essbereich

Haus von der Straßenseite

Haus von der Straßenseite

Ein wenig der Schock trifft mich als Junior plötzlich neben mir im Haus steht und fragt warum hier Zigarettenstummel herum liegen. Er hat recht, überall im Haus und herum liegen Zigarettenreste. Vor dem Haus liegen Holzreste, Teile der Dämmung, Schrauben, Nägel etc. ohne Sicherheitsschuhe sollte hier niemand herum laufen.

Wohnbereich mit Kamin
Wohnbereich mit Kamin

Auch am Samstag wird bereits morgens gearbeitet. Zur Straßenseite ist das Dach bereits eingedeckt. Die andere Seite gestaltet sich bedingt durch Gaube, Dachfenster etc. ein wenig schwieriger.

Holzreste vor dem Haus
Holzreste vor dem Haus

Das Wahnsinnstempo der letzten Tage scheint sich zu verringern, was aber nur daran liegt, dass das eigentliche Haus steht und die Arbeiten im Haus nicht mehr auffällig sind.

Kommentar verfassen