Windel-Lkw und Fabrik-Verkauf

Gestern bei Sparbaby gelesen und beim heutigen Drüberlesen gesehen, dass Ontex einen Sitz hier in Deutschland in Mayen hat. Das sind zwar knapp 40 km aber um zu einer der Halte des Windel-Lkws zu kommen müsste ich fast ebenso weit fahren. Nächste Woche wird der Fabrik-Verkauf einmal begutachtet.

Ontex stellt wohl unter anderem die Moltex-Windeln her. Von der Öko-Variante hatte ich vor Monaten mal eine, die leider nicht hielt was sie versprach. Ich bin aber zuversichtlich, dass es einfach an meiner mangelnden Erfahrung mit dem Wickeln lag.

Die Norma-Windeln haben einen Aufdruck der Mayener Anschrift und werden demnach wohl auch von Ontex produziert.

Wir werden uns demnächst dort mit Windeln eindecken 😉

Anmeldung Marathon Deutsche Weinstraße 2012

Ja, es ist soweit! Im April geht es endlich los. Die Anmeldung dafür habe ich gestern abgegeben – ich wollte erst sehen wie Trainingsfortschritte sich entwickeln bevor ich definitiv zusage, aber da alles bestens ausschaut und ein so schönes Ziel extra motiviert, habe ich es gestern also gewagt.

Hoffentlich klappt es dieses Mal, da der Silvesterlauf ja leider mangels Babysitter ( der leider kürzlich erkrankt ist ) ins Wasser fiel. Drückt mir die Daumen, dass dieses Mal nichts dazwischen kommt!

Derweilen geht’s weiter im Trainingsplan mit 6 km heut Abend im McFit 🙂 Ich freu mich schon auf Samstag, dann kann ich endlich wieder draußen laufen und die neue, vergangene Woche erkundete Laufstrecke testen!

Wer mal schauen will, wie es in Bockenheim aussieht, wie die Strecke verläuft und was es sonst noch so zu entdecken gibt, kann dies hier tun: Marathon Deutsche Weinstraße 2012

Babykleidungsbasar – die erste Ladung

Unsere Wohnung platzt langsam aber sicher aus allen Nähten, daher finden sich ab sofort unter Babykleidung ein Basar, auf welchem Kleidung begutachtet und erworben werden kann. Dabei handelt es sich um keinen Shop. Ich bitte alle Interessenten um einen Kommentar unterhalb der Seite oder um eine Email mit kurzer Beschreibung, welches Teil gekauft werden möchte. Schickt einfach Angebote, wir einigen uns sicher. 🙂

Also, auf zum Basar – entweder per Klick oben in der Navigation oder hier entlang.

Fotobuch enttäuscht auf ganzer Linie

Update 3: Es gab bisher auf meine Beschwerde keine Antwort – seit Weihnachten hat sich nichts getan.  Ich kann somit nur aufgrund des unmöglichen Drucks und des nicht vorhandenen Services nur davon abraten, bei PosterXXL zu bestellen!!! Auch das Nutzen eines Gutschein und damit der günstigere Preis rechtfertigen solch ein Vorgehen nicht.

Update 2: So, die nächste Fuhre Bücher ist da und – Notiz an mich selbst – das nächste Mal bestelle ich – auch wenn das höhere Portokosten bedeutet – nur ein Buch je Anbieter. Denn auch dieses Mal hatte ich drei Bücher geordert und auch wenn mich dieses Mal die Bildqualität nicht vom Hocker reißt, hatte ich ja damit gerechnet und war darauf eingestellt. Allerdings hatte ich erwartet, dass zumindest die Qualität des Buches in Sachen Verarbeitung in Ordnung ist.

Vor Weihnachten sollte man gar keine Bücher bestellen, da offenbar aufgrund von Zeitdruck alles auf höchsten Touren läuft und auf Qualität dann weniger Augenmerk gelegt wird. Die Verarbeitung der Din A5 – Bücher ist rein äußerlich iO – dem Preis entsprechend – robust und ordentlich verklebt. Innen dann verlaufene, ausgewaschene Schwarztöne – offenbar bestand ein Problem die dunklen Farben im Nasenlochinneren zu drucken. Einige Bilder sind von schräg unten aufgenommen und dadurch ist ein Teil des Nasenlochs zu sehen – im Tool beim Erstellen sah alles gut aus. Das Ergebnis ist einfach nur hässlich und unnatürlich. In allen drei Büchern ist die Falzmitte der ersten zwei Doppelseiten nicht vernünftig verklebt. Da ich schwarze Hintergrundseiten gewählt hatte, ist hier ein weißer Streifen zwischen den Seiten zu sehen. Außerdem scheint beim Schneiden der Seiten geschlampt worden zu sein. Diese sind teilweise auch oben weiß. Ein Buch hatte einen kleinen Klebefleck zwischen zwei Seiten wodurch beim Öffnen Farbe von der gegenüber liegenden Seite gerissen wurde. Neben dem Fleck befindet sich ein hässlicher Längsstreifen, der sich über die komplette Seite zieht.

Alles in Allem ein komplettes Ungenügend – zum Verschenken sind die Bücher nicht geeignet und in mein Regal würden sie den Weg auch nicht finden. Ich habe das Ganze beanstandet und warte jetzt auf Feedback. Es gibt sicher eine plausible Erklärung dafür… -.-

Update 1: Ich habe bei einem anderen Unternehmen ein weiteres Buch, allerdings mit teilweise anderen Bildern, aber im selben Verfahren bestellt um eine aktuelle Vergleichsmöglichkeit zu haben.  Allerdings dauert dort die Produktion bis zu 18 Werktage, sodass ich mit meinem Vergleich noch ein wenig warten muss.

Vom Fotolieferanten (Snapfish.de) meiner Wahl hätte ich eigentlich Besseres erwartet und bin maßlos enttäuscht. Laut diverser Tests im Internet bin ich mit dieser Enttäuschung nicht allein. Allerdings ist es jetzt zu spät – die Bücher sind da.

Die Bucherstellung selbst war super einfach, allerdings auch sehr beschränkt durch das Onlinetool. Es gab einige Layoutvorlagen für Seiten mit unterschiedlich vielen Bildern, thematisch passende Hintergründe für Bücher über Reisen, Kinder, Hochzeit etc. Die Software habe ich erst im Nachhinein gefunden, beim ersten Besuch habe sie nicht finden können.

Die Fakten zum Buch:

  • 20 x 30 cm im Hochformat mit Hardcovereinband
  • Einband mit Fotodruck vorn und hinten
  • 34 Seiten
  • Vorsatzblatt vorn und hinten
  • Lieferzeit 7 Tage (inkl. Wochenende & Feiertag) – 4 Werktage
  • 2 (!) Barcodes – einer auf der Einbandrückseite und einer im Buch

Der Einband selbst scheint recht stabil zu sein und die Druckqualität der Bilder auf dem Einband ist in Ordnung. Er ist ordentlich verklebt und zumindest bei 34 Seiten geht durch die flache Bindung auch bei ganzseitigen Fotos fast nichts verloren.

Was mich im Innern des Buches erwartet sind Bilder, die durch fehlende Schärfe, insgesamt eher schwache Kontraste und starke Rasterung auffallen.

Vielleicht kann ich von einem Fotobuch, dass nicht auf Fotopapier gedruckt ist, nicht mehr erwarten, aber Tests im WWW zeugen eher vom Gegenteil.

Ich jedenfalls bin wenig begeistert und werde das nächste Mal wieder auf eine Variante auf Fotopapier ausweichen. Auch wenn diese ein wenig mehr kosten und ich eventuell ein paar Tage länger auf mein Exemplar warten muss, ist der Qualitätsunterschied so gravierend, dass ich vermutlich nie wieder ein Fotobuch im Rasterdruck bestelle.

OR-Mapping

eine Tabelle für alle Klassen der Hierarchie

  • OID
  • TYPE
  • vereinigte Attributmenge (ggfs. umbenennen)

eine Tabelle für jede nicht – abstrakte Klasse

  • OID
  • TYPE = Tabellenname
  • Fremdschlüssel bei Subklassen
  • Attributwerte verteilen
  • OID disjunkt
  • geerbte Attribute aufnehmen

eine Tabelle für jede Klasse

  • OID
  • TYPE = Tabellenname
  • Fremdschlüssel bei Subklassen
  • Attributwerte verteilen
  • OID disjunkt

IT – Graphentheorie

Definition

G = ( V, E ) → gerichteter Graph (Digraph) ↔

  • V ≠ Ø – Knotenmenge
    v ∈ V – Knoten / Vertex
  • E ⊆ V²  – Kantenmenge
    e = { u, v } ∈ E – Kante
    u – Quelle, v – Ziel der Kante
  • e = ( u, v ) ∈ E mit u = v – Schlinge

G = ( V, E )  → ungerichteter Graph ↔

  • V ≠ Ø – Knotenmenge
  • E ⊆ V²  – Kantenmenge
  • 2 Knoten heißen benachbart ↔ { u, v }  ∈ E

allgemein:

  • bestehen aus Knoten und sie verbindende Kanten
  • Kanten mit Orientierung: gerichtete Graphen
  • Kanten ohne Orientierung: ungerichtete Graphen

Kantenzug ( walk ) – Länge n von v0 nach vn

  • für alle i ∈ { 0, … , n – 1 } gilt: { vi, vi+1 }  ∈ E
  • gerichtet: v0 Startknoten, vn Endknoten von k
  • ungerichtet: vo, vn Endknoten von k
  • v1, … , vn-1 – innere Knoten von k
  • v 0 = vngeschlossener Kantenzug ( closed walk )

Weg ( trail )

  • k ist ein Kantenzug
  • für alle  i, j ∈ { 0, … , n – 1 } mit i ≠ j gilt:  { vi, vi+1 } ≠ { vj, vj+1 }
  • keine Kante doppelt, ggfs. Kreuzungen

Einfacher Weg oder Pfad ( path )

  • k ist ein Weg
  • für alle i, j ∈ { 0, … , n } mit  i ≠ j gilt: vi ≠ vj
  • keine Knoten doppelt, keine Kreuzungen

Kreis ( closed trail ) 

  • k ist ein Weg
  • v0 = vn
  • Graph ohne Kreis = kreisfrei
  • erster und letzter Knoten sind gleich, ggfs. Kreuzungen

Einfacher Kreis ( cycle )

  • k‘ ist ein einfacher Weg
  • v0 = vn
  • Graph ohne Zyklus = azyklisch
  • erster und letzter Knoten gleich, keine Kreuzungen

 Zusammenhängend ( connected )

  •  für alle u, v  ∈ V, u  ≠ v gilt:
  • Kantenzug k = ( vo , … , vn )  ∈ Vn+1 
  • mit vo = u und  vn = v

weiteres unter Bäume (ungerichteter, azyklischer, zusammenhängender Graph)

IT – Bäume

Allgemeines

  • Kante, die von Knoten A nach Knoten B geht
  • A – Vater ( Vorgänger, parent )
  • B – Sohn ( Kind, child )
  • Zwei Knoten vom selben Vater – Brüder ( siblings, Geschwister )
  • Grad eines Knotens – Anzahl direkter Nachfolger
  • Grad eines Baumes – max. Knotengrad aller Knoten
  • Blätter – Knoten vom Grad 0
  • innere Knoten Grad > 0
  • jeder Knoten hat genau 1 Vorgänger
  • Stufe eines Knotens – Pfadlänge von der Wurzel
    Wurzel – Stufe 0
    Knoten – Stufe des direkten Vorgängers K + 1
  • Höhe h – max. Stufen der Baumknoten + 1
  • Gewicht w – Anzahl aller Blätter
  • Menge mehrerer Bäume – Wald

Wurzel W
Blätter G, B, A, L, Q, F, I
Innere Knoten G, B, W
Höhe max. Stufe + 1, h = 4

Binärbaum

  • endliche Menge von Elementen
  • ist entweder leer oder hat ausgezeichnetes Element (Wurzel)
  • außerdem
    • übrige Elemente in 2 disjunkte Untermengen zerlegbar
    • Untermengen sind selbst Binärbäume

 

Binärbäume mit disjunkten Untermengen

 

links iO – rechts nicht iO, da B weder als linkes noch als rechtes Kind erkennbar ist

 

Untermengen sind nicht disjunkt
B und C haben gleiche Untermenge E

 

 

Spezielle Binärbäume

  • ähnlich – selbe Struktur
  • äquivalent – selbe Struktur und selbe Information
  • vollständig
    • jeder Knoten der Stufe h-1 ist ein Blatt
    • jeder Knoten der Stufe < h-1 hat nicht leere linke und rechte Unterbäume
  • max. Anzahl Knoten auf Stufe k ist 2k ( 0 ≤ k ≤ h – 1 )
  • max. Anzahl Knoten bei Höhe h ist 2h– 1 ( h ≥ 1 )
  • strikt – jeder innere Knoten besitzt nicht-leere linke & rechte Unterbäume
  • ausgeglichen, wenn für alle k ≥ 0 gilt:
    • jedes Blatt ist auf Stufe k oder k + 1
    • jeder Knoten auf Stufe < k hat nicht-leere linke & rechte Unterbäume
  • fast vollständig, wenn für für alle k ≥ 0 gilt:
    • jedes Blatt ist auf Stufe k oder k + 1
    • jeder Knoten auf Stufe < k hat nicht-leere linke & rechte Unterbäume
    • falls innerer Knoten Nachfolger (nicht direkter Nachfolger) auf Stufe k + 1 besitzt,
      dann ist linker Unterbaum vollständig mit Blättern Stufe k + 1

 

strikt
ausgeglichen

 

ausgeglichen

 

strikt
ausgeglichen
fast vollständig

 

IT – Suchverfahren

Suche in ungeordneten linearen Listen

Sequentielle Suche

  • durchlaufe Liste sequentiell bis Schlüssel gefunden oder Listenende erreicht ist
  • linearer Suchaufwand: O(n)

Suche in geordneten linearen Listen

Sequentielle Suche

  • durchlaufe Liste  (aufsteigend) solange Suchschlüssel größer aktueller Schlüssel und Listenende nicht erreicht
  • linearer Suchaufwand: O(n)

Binäre Suche

  • V1
    • Intervallunterteilung bis Intervallgröße = 1
    • Aufwand: O(log²n)
    • kein Abbruch, selbst wenn Schlüssel gefunden wird
  • V2
    • Divide & Conquer
    • auf Pos. bezogen mittlere Element suchen und mit Schlüssel vergleichen
    • anschließend ggfs. Teilbereich weiter durchsuchen
    • zmin = 1 (sofortiger Fund)
    • zmax = h (Höhe des Baumes) –> Herleitung für Examen!!! (folgt)
    • Aufwand worst-case: O(logn)

 Sprungsuche / Intervallsuche

  • sortierter Datenbestand in Sprüngen überqueren
  • Abschnitt lokalisieren
  • einfache Sprungsuche
    • konstante Sprungweite
    • sequentielle Suche im Sprungbereich
  • binäre
    • konstante Sprungweite
    • binäre Suche im Sprungbereich
  • Aufwand: O(√n) = O(n^½) – zwischen sequentieller und binärer Suche

IT – Stack / Queue

Stack

  • Kellerspeicher, Stapel, LIFO (Last In First Out)
  • Liste, bei der alle Änderungen (Einfügen, Löschen) nur am Ende Top vorgenommen werden
  • Funktionen:
    • Create – erzeugt leeren Stack
    • Init – initialisiert Stack als leeren Stack
    • Push – fügt neues Element hinzu
    • Pop – entfent aktuelles Element
    • Top – zeigt aktuelles Element an
    • Empty – fragt ab, ob Stack leer ist

FIFO

  • Schlange, Queue, Warteschlange, FIFO ( First In First Out)
  • Funktionen:
    • Create – erzeugt leere Schlange
    • Init – initialisiert Schlange als leere Schlange
    • Enqueue – fügt Element ans Ende der Schlange hinzu
    • Dequeue – entfernt Element; das am längsten in der Schlange verweilt
    • Front – zeigt 1. Element
    • Empty – prüft ob Schlange leer ist

 

Zoo Neuwied

Oben erwähnter Zoo erwartet tatsächlich, dass man vor Veröffentlichung der Bilder eine Genehmigung einholt… das macht nicht mal der Kölner Zoo.