IT – Lerninhalte: Definitionen I

C6ff Zeichen – Alphabet Element aus A., d.h. aus einer endl. Menge, die zur Darstellung von Informationen dient Zeichenvorrat, linear geordnete Menge (siehe auch Relationen, totale Ordnung) Code Bijektion (eineindeutige Abbildung) zwischen Zeichen & Bitmuster File / Datei strukturierte Datenmenge Interpreter – C52ff zeilenweise Umwandlung in Maschinensprache Sprachen mit einfacher Syntax während der Laufzeit mehrfache […]

Bender – Lerninhalte

C6 – C13 Zahlensysteme C17 – C33 von Neumann C52 – C58 C60 – C63 Syntax & Semantik C64 – C76 Grammatiken, Notationen D8 – D18 Softwareentwicklung, Schneckenmodell, Phasenmodell E2 – E10 Algorithmen, Def., (Terminiertheit, Determinismus, usw.) E23 – E26 Programm Def., div. Def. Java – UML, Objekte, Klassen, Polymorphismus Komplexitäten Such– und Sortierverfahren Stack […]

Mitbestimmung der Arbeitnehmer

Arbeitsrechtliche Mitbestimmung Betriebsverfassungsgesetz Gültig bei Betrieben mit mindestens fünf AN Hauptorgan der AN ist der Betriebsrat Aufgabe des Betriebsrates: Vertretung der Interessen der AN Besondere Einrichtungen und Regelungen Gesamtbetriebsrat Wirtschaftsausschuss Jugend- und Auszubildendenvertretung Mitbestimmung der AN im Aufsichtsrat (besteht zu einem drittel aus Vertretern der AN) Sprecherausschussgesetz in Betrieben mit mindestens zehn AN muss ein […]

Chomsky-Grammatik

Formale Grammatik Viertupel G = (N,Σ,P,S) N Nichtterminalsysmbole, endlich T Terminalsymbole, endlich, nicht-leer P Produktionsregeln, endlich, nicht-leer; Form (p,q) Element N ∪ T, p mind. ein Nichtterminalsymbol S Startsymbol, Axiom, Element N N disjunkt T: kein Symbol in N und in T Ableitung x ∈ (N ∪ T) und (p, q) ∈ P mit x […]

Volkswirtschaftliche Methoden

Vereinfachung der komplexen Wirklichkeit durch Modelle zur Erklärung des Wirtschaftsgeschehens Beobachtung und Beschreibung (Konsumausgaben, verfügbares Eigenkapital) –> Hypothesenbildung (Kosum hängt vom verfügbaren EK ab) — Annahmen –> Theorie / Modell „wenn verfügbares EK um x% steigt, um y% höhere Konsumausgaben“ –> PROGNOSE Annahmen: Menschen habene Präferenzen Menschen habene bestimmte Ressourcen / bestimmtes technisches Wissen Menschen […]

Märkte

Gütermärkte: Zwischen-, Endprodukte Faktormärkte: Produktionsfaktoren (Arbeitsmarkt) Wirtschaftssysteme Marktwirschaft: Koordination: individuelle Koordination über den Markt Eigentumsordnung: Privateigentum der Produktionsmittel Planwirtschaft: vorgegebener Zentralplan (SU, Cuba, China, Nord Korea) Eigentumsordnung: Kollektiveigentum der Produktionsmittel Abbildung folgt…