TRND: L’Oreal Excellence Creme Universale Nude

Dank TRND und L’Oreal bin ich seit Ewigkeiten nun wieder zum Haarefärben gekommen. Längere Zeit hatte ich es gar nicht mehr selbst gefärbt. Zu oft hatte ich in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Colorationen gemacht. Und auch beim Friseur war in der Vergangenheit das ein oder andere Haar beim Färben gefallen und die ein oder andere Träne geflossen.

Ausgangspunkt

Es gibt eine längere Leidensgeschichte mit grünstichigen Haaren oder falsch angemischtem Haaraufheller. Richtig glücklich war ich aber nie mit meiner natürlichen Haarfarbe. Zumindest im Herbst und Winter waren die Haare immer irgendwie aschig, grau, farblos und nicht so glänzend und warm wie ich sie gerne gehabt hätte.

Dank Corona und der etlichen 2G/3G- Auflagen gehe ich momentan selten zum Friseur. Und während des Lockdownds hatte ich sogar in eine Haarschneideschere investiert und die Haare selbst geschnitten. Warum also nicht auch mal wieder selbst färben!?

*** Werbung ***

Das Paket

Gesagt getan – das Paket von TRND und L’oreal kam bereits vorletzte Woche, musste aber noch ein paar Tage warten bis ich es nun ausprobieren konnte.

Mein Produkttestpaket
Zwei Colorationen, da bei längerem Haar zwei Packungen benötigt werden, ein Farbschutzshampoo und ein Haarspray in Reisegröße

Es war einiges drin und die Farbe sieht auf der Verpackung wirklich schick aus. Ein wenig Sorgen bereitete mir die Erinnerung an den furchtbaren Geruch von Färbemitteln und die Versuche, die tropfende Coloration schnell genug und vor allem sorgfältig und vollständig auf dem Kopf zu verteilen.

Anwendung

Sorgen gemacht hatte ich mir natürlich ganz umsonst, denn dank des Kammapplikators und der Idiotensicheren Anleitung mit kurzen verständlichen Texten und hilfreichen Bildern war die ganze Aktion in wenigen Minuten erledigt und nach der Einwirkzeit und dem Ausspülen sowie der Nachbereitung mit Farbschutzschampoo und Co. kann sich das Ergebnis wirklich sehen lassen: ein schöner heller und gleichmäßiger Blondton. Ich bin wirklich äußerst zufrieden.

Ergebnis nach der Coloration mit der Nuance 8U Hellblond

Zum besseren Vergleich binde ich euch auch ein Vergleichsfoto ein, damit man den Farbunterschied besser sehen kann. Leider musste ich die Aufnahmen ohne Tageslicht machen, aber ich denke, man kann den Unterschied dennoch erkennen.

Links: das Ergebnis nach der Coloration – Rechts: so sah mein Haar vorher aus (ja, ich weiß, dass die Haare zusätzlich kürzer sind, hab ich direkt mitgemacht :-))

Fazit

Mein Fazit nach der Anwendung: absolut weiter zu empfehlen. Keine komische Gerüche, kein strohiges Haar, sondern glänzendes, weiches Haar, welches sehr gleichmäßig durchgefärbt ist und keinerlei Farbstich hat.

Im Foto weiter oben ist die Farbe bei Tageslicht zu sehen – unten bei künstlichem Licht. Bei schulterlangem Haar reicht auch eine Packung. Viel länger darf es aber nicht sein. Denn ich habe wirklich alles verbraucht was da war. Mit längeren Haaren wie zuvor hätte ich sicher noch die zweite Packung benötigt.

Zur Grauabdeckung kann ich nichts berichten, da ich noch keine grauen Haare feststellen musste. Aber die sieht man bekanntlich auf hellerem Haare auch nicht so fix.

Wer sich nicht entscheiden kann, besucht die Webseite von L’Oreal und testet die Haarfarben einfach online durch. Das geht fix, funktioniert gut und hilft bei der Suche nach der richtigen Haarcoloration.

Kommentar verfassen